När entdecken und erleben

När ist eine rührige Gemeinde mit u. a. Freilichtbühne, eigenem Golfplatz, eigenem Restaurant und Einkaufsmarkt. Das pittoreske Fischerdorf beeindruckt und die herrliche Natur lädt zu Radtouren und Spaziergängen ein. In der Umgebung der Au fühlen sich zahlreiche Vögel und Pflanzen wohl und die Umgebung des Leuchtfeuers När, die fast einer afrikanischen Savanne gleicht, muss man gesehen haben.

KULTUR:

Der Natur und Kultursteig, der Linnésteig genannt wird, beginnt am Versammlungsheim. Längs des Kultursteiges gibt es auf Schildern Informationen über mehr als 50 Pflanzen. Der Steig Der Steig ist fünfeinhalb Kilometer lang, eingeteilt in drei Abschnitte. Eine abwechslungs- und erlebnisreiche Wanderung, die Wissen vermittelt sowohl über die Pflanzen als auch über Kultur und Denkmäler. Windschutz und einen Grillplatz finden Sie bei Dambron. Picknicktische gibt es an vielen Stellen längs des Steiges.

Die Kirche von När ist eine schöne gotländische Kirche mit einer Ausstattung aus dem 17. Jahrhundert.

Närsaker wurde 2004 unter großem freiwilligem Einsatz der Bürger des Umlandes geschaffen. Auf einem außerordentlich schönen Platz an der Mündung des När - Au liegt diese Freilichtbühne. Als Zuschauer blickt man hinaus aufs Meer mit Laus Holm und am Rande des Horizontes auf Ljugarn. Während des Sommers finden auf Närsaker Theater- und Musikaufführungen statt.

Filme:

Während des Sommers finden Filmvorführungen im Heimatmuseum (Byggdegård) statt.

KÜSTE / BAD:

Einen schönen Sandstrand, den Sie unbesorgt mit Kindern aufsuchen können, gibt es bei Herta: Breites Flachwasser und Spielplatz. Im Kiosk gibt es heiße Wurst und mehr. Nahebei liegt das alter Fischerdorf, welches auf jeden Fall einen Besuch wert ist.

SEHENSWÜRDIGKEITEN:

Närsholm ist eine interessante Halbinsel mit einer eigentümlich savannenähnlichen Landschaft, die durch Weidetiere offen gehalten wird, ein guter Platz um seltene Pflanzen und Tiere zu entdecken. Das Vogelschutzgebiet am Närsholmens Leuchtfeuer bietet vielfache Möglichkeiten zur Vogelbeobachtung. Etwa 45 Vogelarten halten sich hier auf.

Die Kapelle des Fischerdorfes findet man bereits auf der När - Karte von 1701. Dies war das bedeutendste Fischerdorf in När, wo die Bauern Landwirtschaft und Fischerei parallel betrieben. Eine Vielzahl schöner alter gepflegter Fischerdörfer, die es wert sind, besucht zu werden, gibt es in När.

RESTAURANT / CAFÉ:

Das Restaurant Fransan im När – Golfklub serviert tagsüber Mittagstisch (dagens rätt) und auch „á la Carte“ sowie gotländische Spezialitäten. Das Restaurant hat eine vollständige Schankkonzession. Lunchpakete sind auch zu bekommen.

GOLF:

Mit Sicht auf das Meer liegt der 18-Lochplatz inmitten der Gemeinde. Herrlich natürliche Fairways mit dem ältesten Loch auf einer alten Pferdekoppel.

GALLERIN:

Es wimmelt von kleinen Gallerin und Butiken rundum in När.

LINKS:
gotland.net