Ardre entdecken und erleben

Die Umgebung von Ardre ist beliebt wegen ihrer schönen Strände. Qualifizierte Kunsthandwerker aller Art haben sich hier angesiedelt. Ljugarn (Ortschaft in Ardre) ist einer der ältesten Urlaubsorte Gotlands, den Sommergäste schon seit Beginn des 20. Jahrhunderts besucht haben. Ljugarn hat Restaurants, Cafés, Einkaufsmarkt, Museen und einen schönen Sandstrand.

KULTUR:

Ardre ist eine Gemeinde überzogen von sich windenden Wegen, alten Häfen und hügeligen Feldern. Die mittelalterliche Kirche zählt zu den kleineren Kirchen Gotlands. Zum schönen Inventar der Kirche gehören u. a. ein Kruzifix aus dem 13. Jahrhundert und eine Madonnenstatue aus dem 16. Jahrhundert.

Beim Heimatmuseum steht eine Kopie des in der Kirche befindlichen Runensteines. Der Runenstein berichtet eine bemerkenswerte und grausame Sage über den Schmied Volund.

Die kleine beliebte Ortschaft Ljugarn gehört zur Gemeinde Ardre. Hier sind etliche Holzhäuser im Jahrhunderte stil erhalten. In Ljugarn findet man auch einige kleine Museen, u. a. den Strandridaregården aus dem 18. Jahrhundert.

KÜSTE / BÄDER:

Ardre hat einen langen feinen Sandstrand. Zum Strand ist es nicht ausgeschildert, man folgt einfach den festen Spuren. Der Strand macht niemals den Eindruck, überbelegt zu sein. Der Strand ist nicht weit flachgrundig. Mit Kleinkindern sollte man an der Küste entlang nach Sandviken fahren (ist ausgeschildert). Dieser Strand ist gut besucht und sehr flachgrundig. In Ljugarn gibt es ebenfalls einen herrlichen Sandstrand mit Strandcafé.

SEHENSWÜRDIGKEITEN:

Das Raukfeld bei Folhammar außerhalb Ljugarns ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Wandern Sie zwischen den Raukar umher und lassen Sie ihre Phantasie spielen: Wem gleichen sie? Mehre Grillplätze sind hier auch installiert.

Mullvalds änge (Laubwiese) ist ein guter Platz, den Kaffeekorb zur Anwendung zu bringen. Hier findet man zahlreiche Pflanzen und dichtbelaubte Bäume. Auf der Wiese ist eine Tafel vorhanden, die erklärt welche Pflanzen zu finden sind und für welche Verwendung die Laubwiese vorgesehen ist.

RESTAURANTS UND CAFÉS:

In Ljugarn gibt es viele Restaurants. Eines davon ist der „Smakrike krog“, den man empfehlen kann, da er saisonangepasste Mahlzeiten von hoher Qualität anbietet. Auch werden Erlebnistouren wie z.B. eine Trüffelsafari arrangiert. Espegards Café und Bäckerei liegt im Zentrum von Ljugarn und bietet frisches Brot und Backwerk an. Ljugarns Strandcafé liegt unmittelbar an der Strandpromenade.

Im „Östergarnlandet“ findet man ein Restaurant in Herrvik und in Katthammarsvik jeweils am Hafen. Gegenüber der Kirche gibt es ein Café in der alten Schule.

Synes populäre Fischbutik sollten Sie auf jeden Fall aufsuchen. Angeboten werden frischer und geräucherter Fisch mit Zubehör. Während der Vorsaison eingeschränkte Öffnungszeiten!

GOLF:

In Ardre liegt Ljugarns 9-Lochgolfbahn, eine spannende Waldbahn mit „Driving range“ und Bewirtung während des Sommers. Im Südosten Gotlands liegen die Golfplätze von Stånga und När. Beim Strandcafé Ljugarn befindet sich eine Minigolfbahn.

LINKS:
gotland.net